Mustang Club of Switzerland

since 1980

Film-Mustang II
 

Juni 2000; GONE IN 60 SECONDS, ’67  ’Eleanor’ Shelby GT 500

Von   den   hunderten   von   Film-Mustangs   über   die   50   Jahre   hat   keiner   mehr die   Pop-Kultur   beeinflusst   wie   die   ‘Eleanor’   aus   dem   2000er   Remake   des Tobi   Halicki   Films   ‘Gone   in   60   Seconds’   aus   dem   Jahr   1974.      Im   Unterschied zum   original   Film,   wo   ein   serienmässiger   ’73   Sportsroof   zum   Einsatz   kam, wollte   der   Remake   Produzent   Jerry   Bruckheimer   einen   modifizierter   ’67 Shelby verwenden. “Wir   suchten   nach   einem   GT   500″   sagte   Produktionsdesigner   Jeff   Mann “Der   GT   500   ist   ein   aufregendes   Auto,   kein   Zweifel,   aber   wird   es   wirklich   die   anderen   Auto-Raritäten   im   Film ausstechen   können?   Das   war   der   Punkt   wo   ich   mit   einer   Variation   kam”.   Der   Illustrator   Steve   Stanford   kreierte den   Eleanor   Look   auf   dem   Papier,   danach   setzt   Chip   Foose   das   Auto   in   die   Realität   um.   Rüstete   das   Auto   mit einem   R-Modell   Type   Frontspoiler   aus,   PIAA   Lichter,   Fiberglass   Motorhaube,   verkleidete   Seitenauspuffe   und   mit Rädern, die an die Magnesium Räder des Ford GT-40 erinnern. Als die Prototypen- Teile   fertig   waren,   wurde   das   Projekt   zu   Ray   Claridge’s   Cinema   Vehicles   (CVS)   gebracht   zum   Bau   von   12 Fahrzeugen,   ausgehend   von   gebrauchten   ’67   oder   ’68   Fastbacks,   welche   in   Süd   Kalifornien   gekauft   wurden. Die   Autos   bestanden   aus   einem   Hauptdarstellerauto,   sowie   den   anderen   Autos   welche   für   die   Stunt-Aktivitäten mit modifizierten Motoren und Fahrwerken ausgerüstet wurden. Der   Film   startete   am   9   Juni   2000   mit   den   Schauspielern   Nicolas   Cage,   Angelina   Jolie   und   Robert   Duval   und toppte   alle   anderen   Filme   gleich   in   der   ersten   Woche.   Er   spielte   rund   237   Millionen   Dollar   ein,   ein   Wert   von dem   Halicki   nur   träumen   konnte.   Wichtiger   für   den   Mustang   war,   dass   die   Eleanor   die   Mustang   Besitzer   und auch   Aftermarkt   Firmen   dazu   inspirierte   eine   Restomod   Welle   für   alle   Mustang   Jahrgänge   in   Gang   zu   setzen. CVS   unterstützte   die   Welle,   indem   fertige   Umbaukits   für   die   67-68   Modell   Fastbackmodelle   angeboten   wurden. Unique   Performance   bot   fertige   umgebaute   Fahrzeuge   an   mit   dem   Segen   von   Caroll   Shelby.   Eine   Unterfangen, dass   schliesslich   zu   einer   Klage   von   Denice   Halicki   führte   wegen   Copyrightverletzung.   Es   ist   offensichtlich,   dass die   Eleanor   zu   einem   Big   Business   wurde.   Und   sie   ist   es   immer   noch,   so   wurde   im   letzten   Mai   das   original Hauptdarstellerauto   für   1.3   Millionen   Dollar   an   der   Auktion   in   Indianapolis   verkauft.   Autofans   lieben   die Eleanor. Filmausschnitt  

August 2001; THE PRINCESS DIARIES, ’66 Convertible

Die    Teenager-Charakterdarstellerin    Anne    Hathaway    (im    Film    Mia Thermopolis),    fährt    ein    ’66    Mustang    Convertible    in    der    2001 erschienenen    Komödie    ‘The    Princess    Diaries’    und    gehört    damit ebenfalls   zu   den   erwähnenswerten   Mustang   Filmen.   Eines   von   zwei identischen   Autos   gehörte   zu   dieser   Zeit   dem   Disney   Konzern.   Das silber-blaue   6   Zylinder   Cabriolet   erschien   später   in   diversen   Disney   TV Shows. Filmausschnitt  

Juni 2003; HOLLYWOOD HOMICIDE, ’03 Saleen S281

Saleen    Mustangs    starteten    ihre    Filmkarriere    indem    ein    silbernes    S281 Convertible   ausgewählt   wurde   als   Fahrzeug   für   Inspektor   Josh   Hartnett   (mit Harrison    Ford    als    Partner)    für    den    2003    erschienen    Film    ‘Hollywood Homicide’.   Der   Saleen   erscheint   in   diesem   eher   kitschigen   Detektivfilm,   doch richtig   spannend   wird   es   erst   zum   Schluss   mit   der   Verfolgungsjagd   durch   die Strassen   von   Hollywood.   Schliess   die   Augen   wenn   er   am   Schluss   in   einen Escalade    knallt.    Steven    Saleen    nutzte    die    Chance    und    lancierte    eine Hollywood Homicide Edition.  Filmausschnitt

 

July 2004; A CINDERELLA STORY, ’65 Convertible

Wie   bei   ‘The   Princess   Diaries’   ein   Mustang   Convertible   (in   diesem   Fall   eine ’65)   dient   als   Hauptransportmittel   für   ein   Teenager   Girl   gespielt   von   Hillary Duff.     Filmausschnitt  

July 2005; WAR OF THE WORLDS, ’66 Shelby GT 350H

Ja,   Tom   Cruise   fährt   einen   echten   ’66   Shelby   GT350H   6S1886   in Steven   Spielbergs   Film   ‘War   of   The   Worlds’.   Der   Shelby   gehört   Gino Lucca,   welcher   den   Wagen   über   Picture   Cars   East,   eine   Firma   welche Autos für Filme und TV Serien anbietet vermietet hat.   Filmausschnitt  

Dezember 2007; I AM LEGEND, ’07 Shelby GT 500

Ein   ’07   Shelby   GT500   erhält   einige   aufregenden   Szenen   in   diesem   2007 erschienen   Film   mit   Will   Smith   in   der   Hauptrolle,   welcher   ein   einziger Überlebender   nach   der   Post-Apocalipse   in   New   York   City   spielt.   Es   gibt kein   Zweifel,   dass   der   Shelby   zu   beginn   des   Films   den   Co-Star   spielt’ sagt    Brian    Daly    von    Ford    Global    Brand    Entertainment,    welche    den Mustang    in    diesem    Film    platziert    hat.    Die    Darstellungsorte    und    im speziellen    der    Sound    vom    leuchtend    roten    kompressorgeladenen GT500,   welche   durch   die   verlassenen   Strassen   von   New   York   City   rast   machen   den   Teil   zum   ‘must   see’   zumindest für Shelby-Fans. Filmausschnitt

 Januar 2008; THE BUCKET LIST, ’66 Shelby GT 350

Gerade    die    Tatsache,    dass    einer    der    Hauptdarsteller    (gespielt    vom bekannten   Schauspieler   Morgan   Freemann)   ‘Driving   a   Shelby’   auf   der Wunschliste   hat,   diese   Liste   welche   man   vor   dem   Tod   noch   tun   will   macht dieser   kurzer   Auftritt   eines   Mustangs   speziell.   Gefahren   wird   mit   einem roten Fastback, welcher offensichtlich kein echter Shelby ist. Filmausschnitt  

Juli 2011; ZOOKEEPER, ’78 King Cobra

Zookeeper   ist   eine   romantische   Komödie   mit   Kevin   James   in   der Hauptrolle.   Griffith   (alias   Kevin   James)   arbeitet   als   Zoowärter   in New   York.   Seine   Liebe   seines   Lebens   kann   er   nicht   erreichen,   weil er   lediglich   Zoowärter   ist.   Als   Zoowärter   ist   er   jedoch   sensationell und   er   kann   mit   den   Tieren   reden.   Als   ihn   seine   Arbeitskollegin überredet,   dass   er   mit   Ihr   an   die   Hochzeit   seiner   Liebsten   gehen soll,   braucht   er   einen   geeigneten   fahrbaren   Untersatz   für   das   Date. Dazu   leiht   ihm   sein   exzentrischer   Arbeitskollege   seinen   Mustang   aus.   Es   handelt   sich   dabei   um   einen   arg aufgemotzten    ’78    King    Cobra.    Das    Auto    wurde    vom    Besitzer    so    hergerichtet    und    den    Filmmacher    zur Verfügung gestellt. Er ist damit auf den US Car Autoshows anzutreffen. Filmausschnitt  

August 2013; GETAWAY, ’07 Super Snake Shelby GT 500 Super Snake

John    Luft,    Präsident    von    Shelby    America    wusste,    dass    man    nicht verlieren   kann,   wenn   ein   ’07   GT   500   Super   Snake   nominiert   wurde   für den   Film   ‘Getaway’.   Während   der   Hauptdarsteller   (Ethan   Hawke)   sich auf   das   retten   seiner   entführten   Frau   konzentriert   hilft   ihm   die   Shelby Besitzerin   (Selena   Gomez)   dabei,   der   silberne   Super   Snake   erhält   viel Kamera    Zeit,    inklusive    einige    Verfolgungsjagden    und    das    gestickte ‘Shelby’ Logo ist häufig zu sehen. Filmausschnitt  

März 2014; NEED FOR SPEED, ’13 Shelby GT 500

Ein   getunter   ’13   Shelby   Mustang   spielt   eine   Hauptrolle   im   Film   ‘Need For   Speed’.   In   der   Hauptrolle   Aaron   Paul,   der   Film   wurde   produziert von    DreamWorks    mit    Spezial-Effekten    und    in    Anlehnung    an    das Computerspiel   ‘Need   For   Speed’,   der   Höhepunkt   ist   ein   Winner-Take- It-All   Rennen   zwischen   zwei   Rivalen.   Auch   erwähnenswert   ist,   dass der   ’15   Mustang   sein   Filmdebüt   am   Schluss   des   Films   gibt.   Ist   ein ‘must-see’   für   Mustang   Fans.   Ford   verkaufte   den   Need   For   Speed Mustang   im   April   bei   der   Barrett-Jackson   Collector   Car   Auction   in   Palm   Beach.   Er   brachte   300’000   Dollar zugunsten des Henry Ford Health System. Filmausschnitt   Autor: Marcel Alder
zurück  zu Top