Mustang Club of Switzerland

since 1980

Geschichte Shelby Mustang Modern

Die Geschichte der neuen Shelby Mustangs ab 2010 (2010 bis heute)

Modelljahr 2010

Der   2010   Shelby   GT500   übernahm   den   neuen   Look   des gerade     erschienenen     2010     Mustang     Modells.     Die Frontpartie   verfügte   über   die   in   Wagenfarbe   gehaltenen Stege   zwischen   den   Frontscheinwerfer.   Der   obere   Grill wurde   als   Motorhaubenverlängerung   ausgebildet.   Wie beim    2010    Mustang    ist    der    obere    Grill    schmaler, während    der    untere    Grill    breiter    ausfällt    und    damit insgesamt      wieder      dieselbe      Grillgrösse      entsteht. Ebenfalls   neu   für   das   2010   Modell   ist   das   neu   gestaltet Cobra-Emblem,   umgestaltete   Karosserie   Seitenstreifen und    GT    Zeichen,    eine    neue    Heckverkleidung,    neuer Heckspoiler    sowie    eine    anderes    Cobra    Emblem    am Kofferraumdeckel.    Zum    ersten    Mal    erhält    das    GT500 Coupe    Modell    andere    Felgen    als    die    Cabriolet    Version.    Beide    Modelle    haben    neugestaltete    5    Speichen Aluminiumfelgen,   beim   Coupe   sind   es   schwarzverchromte   19   Zoll   Felgen   und   beim   Cabriolet   aluminium- farbige   18   Zollfelgen.   Das   Interieur   wurde   ebenfalls   umgestaltet   neu   gab   es   mit   Racing   Streifen   versehene Ledersitze,   Metallblenden   am   Armaturenbrett   und   am   Lenkrad,   ein   neues   Instrumentenpanel,   einen   weissen Starterknopf   und   farblich   abgestimmte   Nähte.   Der   2010   Shelby   verfügt   über   den   540   PS   starken   5.4   Liter   4- Ventil   mit   Kompressoraufladung   und   Ford   Racing   Power   Packet   sowie   ein   verbessertes   manuelles   6-Gang Getriebe   von   Tremec   sowie   einer   verstärkten   Kupplung   mit   zwei   Scheiben.   Weiterhin   verfügbar   ist   ein   Shelby GT500 Super Snake, welche ein verbessertes Leistungs- und Optik-Packet beinhaltet.  

Modelljahr 2011

Shelby GT350

Für    2011    brachte    Shelby    ein    neues    Modell    den Shelby     GT350     heraus,     dies     auch     als     45-Jahre Geburtstagsmodell   für   den   1966   GT350.   Er   war   nur in   Weiss   mit   blauen   Steifen   verfügbar.   Damit   man   ein solches   Modell   erhielt   musste   man   einen   Standard Mustang     GT     bestellen     und     diesen     zu     Shelby American   in   Las   Vegas   bringen   zum   Umbau   in   einen GT350. Das    Rohmaterial    war    solid.    Für    2011    bekam    der Mustang   den   neuen   Ford   Coyote   Motor,   der   Name steht   als   Erinnerung   für   den   32   Ventil   Rennmotor   von A J.   Foyt’s   1969   Indy   Car   Racing   Team.   Der   neue   2011 Coyote   Vollaluminium   Motor   verfügt   über   kettengetriebene   doppelte   Nockenwellen,   welche   4   Ventile   pro Zylinder   mit   variabler   Einstellung   steuern   und   rund   412   PS   leistet.   Bei   Shelby   wurde   dieser   Motor   auf   430   PS leistungsgesteigert,   der   Kunde   konnte   sich   weiter   für   einen   Whipple   Kompressor   entscheiden,   welcher   den Motor auf 525 brachte. Eine noch weitere leistungsgesteigerte R Version brachte es auf 624 PS. Wie   erwartet   wurde   der   Shelby   GT350   mit   all   den   Emblemen,   speziellen   Styling   Elementen,   spezifischen Karosserieanpassungen   sowie   weiteren   Shelby   Teilen   und   einer   modifizierten   Aufhängung   ausgestattet.   Alle diese   Teile   waren   nicht   billig,   der   normale   Umbau   kostete   $26‘995.-,   zusätzlich   zur   Ausgangsbasis   eines Mustang   GTs.   Für   $33‘995.-   gab   es   die   Kompressorversion   was   rund   einer   Verdopplung   des   Preises   der Ausgangsbasis   eines   Mustang   GTs   entsprach.   Die   Erhöhung   des   Kompressors-Ladedrucks   schlug   mit   schlichten weiteren $750.- zu buche.

Shelby GT500

Für    2011    waren    sowohl    das    Coupe    wie    auch    das    Cabriolet    im Programm.   Race   Red   und   Ignot   Silver   wurden   durch   Torch   Red   und Brillant    Silver    ersetzt.    Weitere    Neuheiten    betrafen    den    neuen Aluminium   5.4   Liter   V8   Motor   mit   540   PS   und   510   Nm.   Elektrische Serverlenkung    (EPAS),    integrierter    ‚Aufklärungsspiegel‘    in    den Standard    Seitenspiegeln,    Glasdachoption    und    ein    neues    SVT Performance   Paket.   Dieses   Paket   umfasste   auch   eine   Hinterachse mit       Sperrdifferenzial       und       einer       3.73:1       Übersetzung, unterschiedliche   Felgengrössen   19   Zoll   Felgen   vorn   und   20   Zoll Felgen   hinten,   spezielle   Streifen,   spezieller   Heckspoiler,   spezieller Schaltstock   und   spezielle   Federn   und   Stossdämpfer.   Der   Shelby GT500   konnte   weiterhin   als   Super   Snake   geordert   werden   mit   660, 750 oder 800 PS.  

Modelljahr 2012

Den   2012   SVT   GT-500   Shelby   gab   es   weiterhin   als   Coupe oder   Cabriolet.   Neu   waren   Sonnenblenden   mit   integriertem universellem     Garagentoröffner     sowie     optionale     Sport- Ledersitze mit LeMans Streifen. Eine    auf    350    Stück    limitierte    GT350    Version    wurde produziert.   Alle   in   Performance   White   mit   blauen   Streifen, Race   Red   mit   weissen   Streifen   oder   Kona   Blue   mit   weissen Streifen.   Sie   wurden   entweder   mit   dem   Standard   5.0   Liter oder   dem   aufgeladenen   Kompressor   Motor   geliefert.   Der GT350    war    nun    sowohl    als    Coupe    wie    auch    Cabriolet lieferbar. Der   2012   Shelby   GTS   ist   ein   für   $9995.-   aufgerüsteter   V6   oder   GT   Mustang.   Offeriert wurde    das    Packet für   2011   oder   2012   Modelle.   Es   enthielt   sowohl   einen   Motor   und   Handling   Upgrade   sowie   eine   spezifische Frontschürze und Streifen und Embleme. Der Shelby Super Snake war weiterhin erhältlich als Upgrade für einen GT500.  

Modelljahr 2013

Über   alles   gesehen   gab   es   wenig   wirklich   Neues   für   die   Shelby   Mustang   seit   dem   2010   Modell   bis   zur Lancierung   des   2013   GT500   Modells.   Zu   dieser   Zeit   kam der   Camaro   ZL1   auf   den   Markt   und   dieser   hängte   den GT500   mit   dem   aufgeladenen   580   PS   Motor   ab.   Es   war   nur logisch, dass Shelby mit dem GT500 nachzog. Zum   Schlagen   des   Camaro’s,   ersetzte   Ford   den   5.4   Liter V8   Motor   mit   einem   neuen   5.8   Liter   Aluminium   Motor. Dank    einer    Aufladung    von    0.97    Bar    Ladedruck    der Wirbelkammer   Kompressoren   vom   Typ   TVS2300   erreichte der    Shelby    GT500    eine    Leistung    von    662    PS    und    ein Drehmoment   von   631   Nm   damit   erreichte   der   Shelby   die Werte   eines   echten   200   Meilen/h   Supercars.   Damit   diese Leistung    gehandhabt    werden    konnte    wurden    viele    Teile    durch    die    Ford    SVT    Ingenieure    modifiziert.    Ein verstärktes   TREMEC   6   Gang   Getriebe   mit   Doppelscheiben   Kupplung   leitete   die   Leistung   über   eine   neue Kardanwelle   aus   Carbon   an   die   Hinterachse.   Ein   optionales   Leistungspacket   enthielt   ein   Torsen   Differential sowie   eine   verstärktes   Fahrwerk.   Ein   echtes   662   PS   Fahrzeug   aus   dem   Ford   Showroom   mit   vollständiger Garantie?   Skeptiker   die   immer   sagten,   dass   die   guten   alten   Zeiten   vorbei   sein   wären   wurden   damit   eines Besseren belehrt. Wie   alle   modernen   Shelby   GT500,   war   es   ein   Ford   Produkt,   entwickelt   durch   die   SVT   Crew   und   gebaut   auf dem   Ford   Förderband,   aber   dass   hiess   nicht   dass   Caroll   Shelby   nicht   involviert   war.   Es   war   ganz   stark   Shelby’s Baby   und   er   hatte   praktisch   bei   jedem   Entwicklungsentscheid   seine   Finger   im   Spiel.   Es   stellte   sich   aber heraus,   dass   es   sein   letztes   mitwirken   war,   denn   am   10   Mai   2012   erlag   Caroll   Shelby   seinem   Herzproblem, dass   ihn   50   Jahre   zuvor   zwang   seine   Rennfahrerkarrieren   zu   beenden.   Nach   einer   Herztransplantation   1990 bekam   er   eine   neue   Chance,   welche   er   zu   seinem   Vorteile   nutzte,   bis   zum   hohen   Alter   von   89   aber   am   Schluss hatte   der   alten   Körper   genug.   Der   2013   Shelby   GT500   war   das   letzte   Fahrzeug   bei   dem   Caroll   Shelby   selbst die Hand im Spiel hatte.

Modelljahr 2014

Der   2014   Shelby   GT500   als   Coupe   oder   Cabriolet   lieferbar   verfügt   nur   über   geringe   Änderungen   zum   2013 Modell.   Neu   gab   es   beheizbare   Standardsitze,   die   Entfernung   des   einzigartigen   Spoilers   mit   Gurney   Klappe   für das   SVT-Paket   sowie   zwei   neue   Farben   Oxford   White   (als   Ersatz   von   Performance   White)   und   Ruby   Red   (Als Ersatz   von   Red   Candy).   Die   Motorenleistung   stieg   um   12   PS   und   31   Nm   Drehmoment   gegenüber   dem   2013 GT500.

Shelby 1000

Das    neue    Topmodell    in    der    Shelby    Linie    hörte    auf    den Namen   Shelby   1000.   Wer   annimmt,   dass   die   Zahl   1000   für die   PS   Leistung   steht   liegt   falsch,   der   Shelby   1000   verfügt über   1100   PS.   Für   diesen   Umbau   benötigte   der   Kunde $149‘995.   Oh   und   natürlich   einen   2013   oder   2014   Shelby GT500   als   Ausgangsbasis.   Will   der   Kunde   den   S/C   Umbau so      liegt      der      Preis      bei      $154‘995      sowie      dem Ausgangsfahrzeug    ein    2013-2014    Shelby    GT500.    Die Optionsliste    für    dieses    ‚Beast‘    ist    natürlich    klein,    es umfasst       lediglich       einen       optionalen       Kenne       Bell Supercharger,   welcher   die   Leistung   auf   eine   Leistung   von ‚If    you    have    to    ask…‘    bringt    sowie    weiter    ein    Shelby Verbreiterungskit.    Viele    Teile    sind    modifiziert    um    die    Leistung    des    Shelby    1000    zu v   e   r   t   r   a   g   e   n   .     Beginnend    beim    Motor,    welcher    mit    einem    4    Bar    Ford    Racing    Kompressor    ausgerüstet    ist.    Alle Motorkomponenten   sind   modifiziert   damit   sie   dem   hohen   Ladedruck   und   den   verbriefen   1100   PS   standhalten. Pleuelstangen,     Kolben,     Kolbenringe,     Ölpumpe,     Lager,     Nockenwellen,     Ventilfedern,     Lagerhalterungen, Zylinderköpfe,   Wasserpumpe,   Kurbelwelle,   Ölwanne,   Schwungrad,   Einspritzdüsen   und   Benzinpumpe   sind   der Leistung angepasst worden. Der   Rest   des   Autos   entspricht   der   Ausführung   Super   Snake   mit   ein   paar   Anpassungen.   Wilwood   6   Kolben Bremszangen    vorne    und    4    Kolben    Bremszangen    hinten    mit    einer    Hinterachsaufhängung    mit    einem Wattgestänge   sind   Standard.   An   der   A-Säule   montierte   Instrumente   für   Ladedruck,   Benzin-   und   Öldruck   sowie 21   Zoll   Hinterräder   anstelle   der   20   Zöller   gehören   zur   Ausstattung.   Eine   spezifische   Shelby   1000   Motorhaube aus   Fiberglas   mit   Carbon   Überzug,   sowie   spezifische   Schriftzüge   runden   das   Packet   ab.   Der   Shelby   1000   ist damit der bis dato eindrücklichste Shelby Mustang.

Modelljahr 2015

Der    Shelby    GT    meldet    sich    für    2015    auf    eindrückliche Weise   zurück,   er   ist   ein   Hinkucker   geworden.   Neu   für   2015 sind    diverse    spezifische    Anbauteile    aus    extraleichten Carbon   wie   spezifische   Motorhaube,   Seitenschweller,   sowie Heckdiffusor,    ebenfalls    aus    extraleichten    Carbon.    Der kompressorgeladene   Coyote   5.0   Liter   Motor   bringt   625   PS bei   Einhaltung   der   strengen   Abgaswerte.   Shelby   und   Ford Racing           haben           eine           wettbewerbstaugliche Einzelradaufhängung     konstruiert,     welche     mit     Shelby spezifischen   geschmiedeten   Alufelgen   und   Michelin   Reifen ausgerüstet   ist   und   die   Leistung   damit   perfekt   auf   den Boden        bringt.        Der spezifische   Shelby   Kühlergrill   ist   ein   aus   dem   Vollen   gefrästes   Aluminiumgrill   und betont   die   sonst   schon   aggressive   Front.   Wem   diese   Ausstattungsmerkmale   noch   zu   wenig   sind   kann   aus   einer grossen   Auswahl   von   Optionen   auswählen   wie   einem   Kompressor,   welcher   die   Leistung   auf   700   PS   bringt, verstellbares    Fahrwerk,    Upgrades    für    die    Hinterachsbremsen,    sowie    optische    Aufwertungen    unter    der Motorhaube und dem Interieur.

Modelljahr 2016

2016 GT350

Das   Shelby   GT500   Modell   mit   dem   5.4   Liter   V8   Motor   war ab   2015   nicht   mehr   lieferbar.   Für   2016   wurde   ein   GT350 Modell   mit   einem   5.2   Liter   V8   Motor   mit   mehr   als   500   PS Leistung   und   400   Nm   Drehmoment   vorgestellt.   Der   GT350 ist    mehr    auf    die    Rennstrecke    ausgerichtet    als    es    der GT500   war   und   konkurriert   mit   dem   Camaro   Z28,   dem Porsche    GT3    oder    dem    BMW    M4.    Als    erwähnenswerte Ausstattung     verfügt     er     über     auf     die     Rennstrecke fokussierte          Fahrwerkmodifikationen,          signifikante aerodynamische    Verbesserungen    welche    beispielsweise eine    neue    Motorhaube    einschliesst,    zweiteilige    Brembo Bremsen,   Magnet-Ride   Dämpferoptionen,   ein   erleichtertes   manuelles   6-Gang   Getriebe   von   TREMEC,   Recaro Sitze,   sowie   weitere   Gewichtsoptimierungen.   Im   Speziellen   einen   aus   Carbon   hergestelltem   Kühlerträger   mit direkten Kühlkanäle für verschieden Komponenten. Weitere    Optionen    wie    extra    grosse    Alufelgen,    Navigation-System,    Rückfahrsensoren,    Rückfahrkamera, Totenwinkelüberwachung,    Sicherheitssystem,    Fernbedienbarer    Motorstarterknopf,    Shaker    Pro    Surround Musikanlage,   erstklassige   Lederausstattung,   Sonnendach   und   HID   Frontscheinwerfer.   Neue   Interieur   Farben wie Coral Red und Saddle sind zur Standard Farbe Schwarz erhältlich. Shelby GT350R An   der   2015   North   America   International   Autoshow   wurde   ein   verbesserter   und   limitierter   GT350,   welcher auch   als   GT350R   bezeichnet   wird   vorgestellt.      Der   GT350R   verfügte   über   den   5.2   Liter   V8   Motor   mit   einem Drehmoment   von   400   Nm.   Aber   Ausrüstungsgegenstände   wie   Klimaanlage,   Stereo   Radio,   der   verkleidete Kofferraum   sämtliche   Teppiche,   die   Rücksitze,   die   Rückfahrkamera   sowie   das   Ersatzrad   wurden   gestrichen. Damit   ist   der   GT350R   rund   260kg   leichter   als   der   GT350.   Ein   grösserer   Frontspoiler   sowie   ein   grösserer Heckspoiler   verbessern   die   Bodenhaftung.   Ein   Torson   Sperrdifferential   mit   einer   Übersetzung   von   3.37:1 verbessert   das   Handling.   Die   Seriennummer   #001   wurde   über   die   Barrett-Jackson   Scottsdale   Auktion   für   rund $1’000’000 verkauft. Autor: Marcel Alder
zurück  zu Top
Die Stückzahlen der einzelnen Modelle finden Sie hier
2010 Shelby GT500
2011 Shelby GT350
2011 Shelby GT500
2012 Shelby GTS
2013 Shelby GT500
2014 Shelby 1000
2016 Shelby GT350R
2015 Shelby GT350