Mustang Club of Switzerland

since 1980

Mustang Modellautos
zurück  zu Top

1/18 Modellautos der Modelljahre 1979 bis 2004

Von der sogenannten ‚FoxBody‘ Mustang Generation sind eine sehr überschaubare Menge von 1/18 Modellautos erschienen. Von der ersten Serie der Foxbody‘s d.h. von den Jahrgängen 1979 bis 1983 sind gar keine Modelle verfügbar. Das ist insofern schade, da in diesen Jahrgangsbereich sowohl ein interessantes Pace Car aus dem Jahr 1979 wie auch Cobra-Modelle mit aufwendigen Lackierungen bspw. grosser Cobra auf der Motohaube fallen. Auch die echten Fahrzeuge dieses Jahrgangs sind praktisch komplett verschwunden. Von der zweiten Serie Foxbody gibt es lediglich von zwei Herstellern (GMP und Welly) ein paar Modelle. Auch von den SN95 und NewAge Mustang Generationen sind wenig Modelle auf den Markt gekommen. Hier fehlen bspw. die Jahrgänge 1996, 1998 und 2002 komplett. Hersteller AUTOart (4 Sterne): AUTOart ist ein europäischer Modellauto Hersteller, der vorwiegend europäische 1/43 Modelle herstellt. Es sind mittlerweile aber auch eine ganze Reihe von Modellen im Massstab 1/18 erschienen. Die Modelle sind hervorragend gefertigt sowohl in der Machart sowie auch in der Detailtreue. AUTOart brachte von dieser Mustang Generation ein paar interessante und gut gemachte Modelle heraus. Als erstes ist ein hervorragend gemachtes Modell des originalen Einzelstücks, des 1997 SVE Super Stallion Mustangs erschienen. Dieses Modell überzeugt durch die aufwendige Lackierung in blau, weiss und grün und allen spezifischen Anbauteilen. Als weiteres ist ein Modell des 1997 Saleen S351 als Coupe und Convertible in ein paar gängigen Farben erschienen. Beim dritten Modell handelt es sich um den NewAge Mach1 der Jahre 2003 und 2004. Mit diesem sehr gelungenen Modell kann die gesamte Mach 1 Palette aller Mustang Jahrgänge vervollständig werden. Das Mach 1 Modell verfügt über eine gut nachgebildete Shaker-Hood und alle Mach 1 typischen Anbauteilen und die korrekten Felgen. Alle sieben damals verfügbaren Farben wurden hergestellt. Weiter sind von der NewAge Generation noch die beiden Sondermodelle 2001 Bullitt in Highland Green und Schwarz sowie das Sondermodell 40th Anniversary Edition in silber und dunkelrot erschienen. Last but not least ist noch ein Modell des 2000 Cobra R in der Raceausführung in den Handel gekommen.       Hersteller Ertl (3 Sterne):  Ertl als erster und stark auf die US Cars und American Muscles spezialisierter Hersteller brachte von dieser Mustang Generation lediglich ein Modelljahrgang heraus. Es handelt sich um dabei um Saleen Modelle der Jahrgänge 2003 und 2004 als Coupe oder Cabriolet. Das gelbe Cabriolet sowie das rote Saleen Coupe sind Filmautos aus dem Film ‚Fast and Fourious‘. Weiter ist das auf 417 Stück limitierte Modell in Chrom Ausführung noch zu erwähnen.    Hersteller GMP (5 Sterne):  GMP ist ein asiatischer Premium Hersteller, d.h. die Modelle verfügen über Verkabelungen und Stoffteppiche usw. Alle GMP Modelle werden immer in limitierte Menge hergestellt und erreichen somit rasch Sammlerpreise. Die verfügbaren Foxbody Modelle sind in der Regel in Serien von 1000 bis 2000 Stück produziert worden. Die geringste Mengen wurden vom 1989 Convertible GT in rot und weiss produziert. Die Auflage umfasste lediglich 150 Stück. Diese Modelle und auch die sehr begehrten 1993 Cobra Modelle, welche in den drei Originalfarben rot, schwarz und teal zu je in 3500 Stück produziert wurde erreichen Sammlerpreise um die 500 Dollar. Das teuerste Modell ist das rote 1993 Cobra R Modell, dass in einer Auflage von 1000 Stück erschienen ist erreicht mittlerweile Preise bis 800 Dollar. GMP brachte einige interessante Ausführungen heraus, neben den bereits erwähnten Cobra Modellen sind auch die beiden 1985 Twister II Modelle in rot und weiss (Auflage je 1500 Stück), sowie das 1993 LX Convertible Sondermodell in Gelb erschienen (Auflage 1750 Stück). Neben den Fastback Modellen sind auch einige Hardtop bzw. LX Modelle erschienen, diese in der Regel in der Ausführung als Polizeifahrzeuge oder als Drag Racer. Vom reinen LX Serienmodell gibt es lediglich ein rotes 1987 Modell in der Auflage von 2004 Stück. Interessant ist auch noch das silberne 1984 SVO Modell in einer Auflage von 1500 Stück. Neben den Serienmodellen wurde noch eine Rennwagenserie der Modelljahre 1986 bis 1990 herausgebracht. Diese Rennwagenserie wurde noch mit vier Modellen der SN95 Baureihe von 1996 bis 1999 ergänzt, welche sehr selten sind.            Hersteller Jouef (3 Sterne): Dieser französische Hersteller war lange Zeit der einzige Hersteller der den SN95 Mustang im Massstab 1/18 im Angebot hatte. Begonnen hat es mit dem Modell des 1994 Pace Cars. Das Modell ist von den Dimensionen korrekt gefertigt, auch die Anbauteile stimmen mit dem Original überein (was bei diesem Hersteller nicht selbstverständlich ist). Die Qualität der Ausführung ist jedoch nur mittelmässig. So sind die Räder recht labil angebracht, die Schriftzüge nur aufgeklebt und sehr empfindlich. Nichts desto trotz ist es das einzige verfügbare 1994 Pace Car Modell im Massstab 1/18. Das SN95 Modell wurde in einige Farben sowohl als Coupe wie auch als Convertible hergestellt. Es gab sowohl die Ausführung GT wie auch Cobra, auch hier stimmen die Anbauteile weitgehend. Die GT Modelle gab es auch mit dem sehr seltenen GT-Dekor Streifen. Interessant sind auch noch die Boss Modelle. Viele wissen gar nicht, dass es bei den SN95 Modellen auch Boss Ausführungen gab. Angefangen beim Prototypen aus dem Jahre 1995. Dieses orange Modell verfügt über die von Shinoda entwickelten Dekorstreifen aber auch über die erhöhte Motorhaube und den grösseren Motor, so wie es das originale Einzelstück auch hatte, lediglich die Seitenauspuffanlage fehlt. Eine Serienfertigung wurde damals von Ford verworfen, aber Shinoda bot darauf sowohl Optik- wie Leistungskits an. Jouef produzierte davon eine paar Modellausführungen in schwarz, blau und gelb jeweils mit den damals verfügbaren verschiedenen Shinoda Dekorstreifen (Stage I bis Stage III).     Hersteller Maisto (3 Sterne): Maisto ist ein schon lange bestehender europäischer Modell-autohersteller, eine Strategie seiner Auswahl der Modelle ist nicht erkennbar. Die Maisto Modelle sind bei uns günstig im Warenhaus zu erstehen und sind deshalb auch als Spielzeugautos zu verwenden. Die Modelle werden immer mal wieder neu aufgelegt im Weiteren sind sie einfach gehalten in der Farbgebung. Von dieser Mustang Generation ist das New-Age Modell (1999 bis 2003) als Cabriolet und Coupe in den Ausführungen GT oder SVT Cobra erschienen. Speziell interessant ist das Sondermodell 2000 SVT Cobra R, welches wie  im Original nur in der Farbe Rot erhältlich ist. Weiter gab es noch die Sondermodelle ‚35th Anniversary‘ in den Farben Weiss und Silber.    Hersteller Motormax (3 Stern): Motormax ist ein billig Hersteller aus Fernost, die meisten Modelle sind nicht sonderlich gut gefertigt. Dies trifft auch auf das 1995 Saleen SR Modell zu. Es ist in spartanischer Ausführung in rot und blau erschienen. Einzig das Modell in den Racingfarben von Saleen macht einen einigermassen guten Eindruck. Weitere Modellvarianten dieser Mustang Generation sind von Motormax nicht erschienen.    Hersteller Welly (3 Sterne): Welly ist ein billig Modellautohersteller, bei welchem die Modelle für den Preis erstaunlich gut gemacht sind, zumindest die Proportionen und die Farben stimmen weitgehend. Welly brachte von dieser Mustang Generation einzig den Jahrgang 1986 heraus. Das Modell gibt’s in den Uni Standardfarben weiss, rot, schwarz und blau in den Ausführungen GT oder SVO. Das SVO Modell gibt es mit oder ohne den typischen Doppelspoiler (sowie es das auch im Original gab).
Autor: Marcel Alder