Mustang Club of Switzerland

since 1980

Fotos des 5. Mustang & Shelby Meeting online

Mittwoch 5. Juli 2016  / Kopenhagen (DK) – Göteborg (S) 315km

Das Cruising gestern bot einige Überraschungen. Wie geschrieben machten wir uns auf zum Fotoshooting im

Königspalast. Dort angekommen, hatten die dort postierten Fellmützen wenig Freude an uns. Es herrschte

nämlich Halteverbot innerhalb des grossen Platzes. Na ja für einen kurzen Fotohalt reichte es dann trotzdem.

Das Fotoshooting beim Brunnen wurde noch kürzer, sodass nur noch Nico’s Mustang auf dem Bild ist.

Danach steuerten wir ein Hafenrestaurant in der Nähe der Meerjungfrau an und hier war gerade das Gegenteil

der Fall wir wurden freundlich begrüsst und auch direkt vor dem Restaurant eingewiesen. Wie es sich später

herausstellte, ist hier immer Dienstagabend ein Oldtimertreffen. Da es aber regnet waren nur ein paar wenige

Autos da. Der Organisator lud uns nach dem Nachtessen zu einer Mitternachts Gargenbesichtigung ein. Er

führt das Classic Car Center Kopenhagen. Auf rund 6‘000 Quadratmeter konnten wir von der Mustang-Perle bis

zum Porsche Projektcar alles besichtigen. Es waren rund 100 Autos vorhanden, rund die Hälfte waren das

deutsche Fabrikat mit dem Stern vom Zustand hoffnungslos bis Prachtstück. Und ja es gab 2 Mercedes 600

einer in perfekten Zustand und der andere als Scheunenfund (wo sieht man den sowas…). Wirklich die etwas

andere Gargenbesichtigung um Mitternacht und alles in einer alten ehemalige Metallbaufabrik wirklich

gespenstig (Irgendwie kam mir der Film ‚Christine‘ in den Sinn).

Heute haben wir die Strecke nach Göteborg absolviert, rund die Hälfte bei strömenden Regen. Wir haben

geraden das ‚Aerosuem‘ besucht, das ist eine alter Flugzeugbunker so wie es die Schweizer auch kennen nur

viel grösser. Dieser ist aber ausser Betrieb und vollgestopft mit ausrangierten Flugzeugen und wirklich

sehenswert. Schlussendlich genossen wir noch den Sprudel auf dem Dach des Radisson bei schöner

Abendstimmung.

Morgen steht die längste Route auf dem Programm. Da mittlerweile drei Pony‘s etwas angeschlagen sind

machen wir noch einen Abstecher nach Fristad dort gibt’s einen Mustang-Shop wo wir uns mit Ersatzteilen

eindecken und auch Reparaturen vornehmen müssen.

So nun muss ich Schluss machen und noch was richtiges Essen gehen, denn die nächsten drei Tage gibt’s nur

Big Meet Food.