Mustang Club of Switzerland

since 1980

Fotos des 5. Mustang & Shelby Meeting online

Mittwoch, 16. April (Flagstaff – Las Vegas)

Pünktlich   um   7.30h   blockierten   wir   mit   unseren   22   Mustangs   die   Hotel   Ein-   und   Ausfahrt,   was   nicht   alle   Gäste mit   Humor   nahmen.   Danach   fuhren   wir   zum   Pony   Drive   Sammelplatz,   wo   wir   praktisch   als   Erste   eintrafen. Simone   spendierte   anlässlich   ihres   Geburis   (bei   diesem   Datum   muss   man   natürlich   einen   Mustang   fahren) allen   einen   typischen   amerikanischen   Snack   als   Wegverpflegung   (2   Cola   mit   Marshmallows).   Nach   und   nach füllte sich der Platz mit vorwiegend neueren Mustangs. Relativ   speditiv   gings   dann   los   mit   der   Abfahrt,   wir   wurden   dabei   von   mehreren   Polizeifahrzeugen   eskortiert, was   uns   aber   nicht   daran   hinderte   gleich   zu   Beginn   eine   falsche   Route   zunehmen.   Es   ging   zuerst   auf   den Highway   nach   Seligman   und   dann   auf   die   originale   Route   66.   In   Hackberry,   dem   Ort   der   berühmten   roten Corvette   war   dann   bereits   Endstation   für   den   Tross.   Aufgrund   der   grosszügigen   Platzverhältnisse   hier   in   den USA kam es trotz der rund 500 Fahrzeuge zu keinem nennenswerten Stau. Unser   harter   Kern   von   noch   drei   Mustangs   hatte   noch   ein   besonderes   Schmankerl   vor.   Hinter   Kingman   beginnt prakisch   der   schönste   Teil   der   Route   66   und   führt   über   den   Golden   Pass   zum   dem   wohl   verrücktesten   Route   66 Dorf   Oatman.   Besonderes   Markenzeichen   sind   die   freilaufenden   Esel   im   ganzen   Dorf,   welche   Fredi   nicht   gehen lassen wollten. Danach   gings   auf   dem   schnellsten   Weg   nach   Las   Vegas,   wo   wir   vor   achtzehn   Uhr   die   Registration   abholen mussten.   Eigentlich   war   der   Einlass   bereits   geschlossen   wegen   zu   grossem   Andrangs.   Doch   ein   geschicktes Manöver durch eine Seitentür machte es uns möglich die Registratur doch noch heute zu ergattern. Unser   Tourguide   will   morgen   wohl   als   Erster   auf   dem   Platz   sein   und   hat   die   Abfahrt   auf   5.45h!!   gelegt,   ich muss deshalb sofort Schluss machen und ab ins Körbchen. Wir logieren im New York New York im 10, Stock.